2257 Banner

Pinch-Tab, Side-Lock, U-Haken und mehr: Überblick über Wischer-Befestigungssysteme

Es gibt verschiedene Wischerarm-Befestigungen. Denn einerseits wollen Automobilhersteller Aerodynamik und Ästhetik immer weiter verbessern, andererseits geht es darum, die Verwendung im Aftermarket zu optimieren. Beim Wischer-Wechsel kann ein Überblick über die verschiedenen Befestigungssysteme hilfreich sein.
DEN De 2257 1 Wischer Befestigungen

Diesen Beitrag können Sie hier auch als Video ansehen.

Vor 1999 verwendeten die meisten Automobilhersteller standardmäßige U-Haken-Befestigungen. Dieser Typ ist auch heute noch am weitesten verbreitet. Doch im Jahr 1999 benutzte Ford eine neue, nicht standardisierte Befestigung für seinen Taurus. Später begannen auch alle anderen Automobilhersteller, verschiedene Befestigungen zu verwenden.

Die asiatischen Marken haben sich bis vor kurzem nicht in diese Richtung entwickelt. Doch auch hier gibt es Ausnahmen, wie zum Beispiel Nissan Qashqai, Honda Civic, Mazda 3, Lexus NX, Toyota Prius und Toyota C-HR.

DEN DE 2257 2 Wischblatttypen

Aftermarket-Hersteller für Flatblade-Wischblätter bieten folgende Optionen:

A) Herstellung von Wischblättern mit spezifischen Anschlüssen für bestimmte Fahrzeuge.
Zum Beispiel die DENSO „DF“-Wischblattserie. Diese Wischblätter werden nach OE-Spezifikationen hergestellt. Die Vorteile sind eine kleine Befestigung und die fahrzeugspezifische Anpassung an die Windschutzscheibe. Die Nachteile sind eine Vielzahl von Artikelnummern und daher ein höherer Preis.

B) Herstellung von Wischblättern mit Universalbefestigung:
Die Vorteile sind die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten und eine leichtere Zuordnung der Wischer zum jeweiligen Fahrzeug. Nachteile sind die schlechtere Aerodynamik und ein komplexerer Einbau.

DENSO ist ein wichtiger Lieferant für asiatische Automobilhersteller wie Toyota und Nissan und bietet das breiteste Angebot an Wischern in Erstausrüstungsqualität für verschiedene U-Haken-Befestigungen: Flatblade-Wischblätter, Standard-Wischblätter und Hybrid-Wischblätter

Die Flatblade-Wischblätter mit U-Haken-Befestigung sind eine reine Erfindung des Aftermarkts und auch im Sortiment von DENSO Aftermarket erhältlich.

U-Haken-Befestigung

Dies ist die häufigste Befestigungsart. Die Größe des Hakens kann zwar variieren, aber die häufigsten sind 9x3 und 9x4. Darüber hinaus gibt es weitere Größen: einige Audi Fahrzeuge haben sehr kleine Haken und der Wischer des American Subaru Tribeca B9 hat auf der Fahrerseite einen LKW-Bügel in der Größe 12x4.

Die U-Haken-Befestigung ist nach wie vor sehr beliebt: Bei etwa der Hälfte der Autos auf europäischen Straßen findet man diese Befestigungsart. Die Standardwischer-Baureihe „DM“ von DENSO verfügt über ein spezielles Befestigungssystem für die U-Haken-Befestigung.

1 U Haken

Typ E – Seitenbefestigung „Side Lock“

Diese Befestigung ist bei folgenden Fahrzeugen ab dem Baujahr 2005 zu finden: BMW 3, Volvo S40, VW Jetta und Passat, sowie bei einigen Fahrzeugen von Mercedes-Benz und Peugeot. Im Jahr 2009 wurde eine schmalere, 17mm-Version eingeführt.

7 Side Lock

Typ B – Klammerbefestigung „Pinch Tab“

Dieser Typ ist bei europäischen Automobilherstellern weit verbreitet und wird bei modernen Audi, Fiat, Saab und einigen Mercedes-Benz und Opel Modellen verwendet.

3 Pinch Tab

Typ G - Klammerbefestigung für BMW „Pinch Tab BMW“

Diese Befestigung ist unüblicher und wird bei BMW 5er und 6er Serien verwendet. Die Befestigung sieht ähnlich aus wie die Typ B-Klammerbefestigung, hat aber ein anderes Montageprinzip. Normalerweise werden diese beiden Befestigungen mit einem Adapter montiert.

4 Pinch Tab BMW

Typ C - Neue Bajonettbefestigung „New Bajonet“

Diese wird hauptsächlich bei Renault ab 2004 und bei Saab verwendet.

5 Bajonet

Typ D - Schiebeverschluss „Slide Lock“

Dieser wird von Audi, Mercedes-Benz und Seat verwendet.

6 Slide Lock

Typ E - Seitenbefestigung „Side Lock“

Dieser Typ ist unüblicher und kommt bei einigen Renault-Fahrzeugen vor. Früher wurde dieser Typ auch von amerikanischen Autoherstellern verwendet.

7 Side Lock

Typ F – Rastbefestigung „Push Button“
Diese ist eine sehr beliebte Befestigungsart. Sie wird von Volvo, Renault, Ford, Citroen und VW verwendet. Ursprünglich war sie 19 mm breit. Ab dem Jahr 2010 wurde eine neuere Version durch die VAG-Gruppe mit einer Breite von 16 mm eingeführt.

8 Push Button

Typ T – Klauenbefestigung „Claw Type“

Dieser Typ ist nicht sehr verbreitet und wird nur beim Audi A6 verwendet.

9 Claw Type

Typ U - Klickbefestigung für Mercedes-Benz „MB Click on“

Diese wurde 2013 eingeführt und heißt MBTL1.1 oder GWB045. Sie wird bei neueren Mercedes-Benz Modellen verwendet.

10 Click on MB

Typ V - Obere Rastbefestigung „Top Lock“

Diese wurde erstmals im Jahr 2013 eingeführt und wird auch DNTL1.1 oder GWB044 genannt. Diese Befestigungsart wird bei Lexus NX, Subaru, Mazda, Toyota Prius und C-HR eingesetzt.

11 Top Lock

Typ W – Klickbefestigung „Click on“

Dieser Typ wurde im Jahr 2016 eingeführt. Er wird auch VATL5.1 oder GWB046 genannt. Die ersten Fahrzeuge mit dieser Befestigung sind: Dacia, Renault Duster und Captur.

12 Click on

Typ Q – Rastbefestigung „Push Button“

Erstmals eingeführt im Jahr 2012, war das erste Fahrzeug der Ford Ecosport 2013. Es handelt sich um eine Variante der Typ F-Rastbefestigung: Hierbei gleitet der Wischer in den Arm, bis der Knopf einrastet.

13 Push Button

Die DENSO Wischerarm-Codierung auch bei TecDoc

Im Jahr 2021 hat DENSO Aftermarket diese interne Wischerarm-Codierung in seinem Wischer-Katalog aufgenommen. Diesen finden Sie hier auf der DENSO Aftermarket Webseite.

Die DENSO Wischerarm-Codierung wurde auch in TecDoc übernommen. Geben Sie Ihr gewünschtes Fahrzeug ein, wählen Sie „Scheibenreinigung“, dann "Wischblatt/-gummi" und filtern Sie anschließend auf die Marke DENSO. Dann werden alle passenden Wischer aufgeführt. In der Artikelbeschreibung ist der passende Adapter ersichtlich.


DEN DE 2257 3 Detaillierte Einbauanleitungen für jeden Befestigungstyp finden Sie im Bildbereich: Öffnen Sie dazu das PDF „Einbauanleitung“.